2011 erhielten Blumers Architekten den Auftrag, eine Villa aus den 30er Jahren in Potsdam-Babelsberg zu sanieren. Am Anfang der Sanierung stand die Neuorganisation der Grundrisse. Damit verbunden war ein großer Wanddurchbruch im Bestandsmauerwerk sowie der Einbau eines Stahlunterzuges und offenen Kamins. Diese Maßnahme machte einen großen Koch-, Ess- und Wohnbereich mit langen Sichtachsen möglich. Im Entree wurden die alte Holztreppe und das Eichenparkett aufgearbeitet. Den Einbau des Masterbads im Dachgeschoss haben BA unter Berücksichtigung der alten Balkenkonstruktion realisiert. Nach einer aufwendigen Reinigung der Holzkonstruktion wurden die Stützbalken in der natürlichen Holzoptik belassen. Die umlaufenden Balken der Dachkonstruktion, die Querbalken im Giebel und die Wände wurden in Weiß aufgearbeitet. Die Holzbalken und eine in Teilbereichen der Wände angebrachte Verkleidung aus Travertin mit scharrierter Oberfläche setzen dazu warme Farbakzente. Der Boden wurde mit dunkel geölten massiven Eichendielen ausgeführt. Im Untergeschoss ist ein Spa mit Dampfbad, japanischem Onsenbecken und einem Fitnessbereich entstanden. Dafür wurden nicht ausreichend tragende Bodenplatten komplett entfernt und durch neue ersetzt, in Teilbereichen musste das Fundament unterfangen werden. Außen wurden eine Natursteintreppe, ein moderner Carport mit Holzaußenfassade und eine Garage angelegt. Das Wohnhaus wurde neu eingedeckt, die gartenseitige Dachverglasung erneuert, eine geschwungene Stützmauer in Sichtbeton erstellt und eine neue Hofeinfahrt mit Schiebetor angelegt. Das neue filigrane Glasvordach, die überarbeiteten, neu gestrichenen Holzfensterläden und die dekorativen Fenstergitter als Einbruchschutz runden die Verschönerungsmaßnahme ab.

Blumers Architekten
Generalplannung und Baumanagement GmbH

Leibnizstraße 80
D - 10625 Berlin
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Jetzt mehr erfahren