Im Herbst 2013 erhielten Blumers Architekten eine Anfrage von einem privaten Bauherrn, der einen Hausumbau geplant hatte. Das Grundstück mit verwildertem Garten und imposanten Kiefern liegt im idyllischen Frohnau, ein exklusiver Bezirk mit Villen und Landhäusern, der zum Berliner Stadtteil Reinickendorf gehört. Ein Ortstermin und weitere Gespräche mit dem Auftraggeber ergaben jedoch, dass ein Umbau nicht sinnvoll ist. Das kleine Einfamilienhaus war zu stark in die Jahre gekommen. Deshalb wurde ein Abriss mit anschließendem Neubau geplant. Da der Bauherr schon sehr konkrete Vorstellungen bzgl. des Raumprogramms ausgearbeitet hatte, ergänzten und optimierten Blumers Architekten diese mit ihren Erfahrungen aus dem Wohnungs- und Einfamilienhausbau. So war der komplette Entwurf zügig ausgearbeitet. Dieser besticht durch eine klare Formensprache. Der Neubau besteht im Wesentlichen aus einem U-förmigen Grundkörper mit einem aufgesetzten Quader, der über eine zum Wohnraum offene Treppe mit dem EG verbunden ist. Da die Bauzeit möglichst kurz ausfallen sollte, wurden sämtliche Massivbauwände als Betonfertigteile erstellt. Im Erdgeschoss sind die Wohnräume, der Schlafbereich und das Badezimmer der Eltern untergebracht, das Obergeschoss beherbergt die Kinderzimmer. Eine Herausforderung hierbei war, die Wünsche des Bauherrn mit dem veranschlagten Budget in Einklang zu bringen und dabei die Ausführungsqualität auf hohem Niveau zu sichern. Doch Blumers Architekten gelang es gemeinsam mit dem Team vor Ort, einen hochwertigen und in sich stimmigen Entwurf zu realisieren.

Blumers Architekten
Generalplannung und Baumanagement GmbH

Leibnizstraße 80
D - 10625 Berlin
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Jetzt mehr erfahren